June 16th, 2010

Zeitvertreib

Heute erzähl ich mal ein bisschen was über meinen derzeitigen Zeitvertreib. Wenn ich nicht gerade an Dingen für meine neue Gilde arbeite, hab ich bisher immer Dantes Inferno gespielt. Da ich das nun aber schon zweimal durchgespielt hab, hab ich gestern ein anderes Spiel aus meinem großen Regal der Spiele gezogen. Ich entschloss mich, ich spiel mal wieder The Witcher.

"Sein Name war Geralt von Riva. Er war ein Hexer, ein professioneller Ungeheuertöter..." - Damit beginnt das Intro-Video und sagt im Grunde auch schon einiges aus. Man spielt in einer fiktiven Welt die lebende Legende Geralt von Riva, auch Weißer Wolf genannt. Er gehört den Hexern an, eine Vereinigung die nicht umbedingt beliebt ist. Man erzählt sich, Hexer stehlen Kinder und geben ihnen Mutagene  um sie zu neuen Hexern zu machen. An der Geschichte ist sogar was dran. Kinder werden zu Hexern ausgebildet und müssen dabei verschiedene Prüfungen bestehen. Die Prüfungen bringen aber bedauerlicherweise viele Kinder um.

Geralt hat diese Prüfungen vor langer Zeit alle bestanden und wurde zum Hexer ausgebildet. In der Regel heuert man einen Hexer an, wenn man von Ungeheuern bedroht wird. Und genau das passiert im Spiel mehrmals. In den verschiedenen Landstrichen lauern Ungeheuer die man besiegen muss, sei es nun der Höllenhund, der Werwolf, eine Strige oder sogar eine alte Gottheit. Stehts auf der Suche nach dem eigentlichen Ziel: Die Salamandra. Eine böse Bruderschaft, die die Mutagene der Hexer gestohlen hat.

Naja ich denke das reicht um sich einen Einblick  zu verschaffen. Aber, da dieser Blog ja eigentlich meinem Adelsleben gewidmet ist, komm ich wohl nicht drum herum noch etwas über Avalon zu schreiben ;-). In letzter Zeit beschweren sich einige blinde Spieler darüber, dass der Adel zu wenig auf die Bedürfnisse der Blinden eingeht, da ein Feature (nämlich das Markieren von einigen wenigen NPCS auf der Karte) ihnen verwehrt bleibt.

Der Großteil der Diskussion lies mich eigentlich kalt, erst als es darum ging das der Adel als diskrimierend beschimpft wurde, fing es für mich an persönlich zu werden. Immerhin hab ich bei der Programmierung von Zunft und Gilde auf die Blinden rücksicht genommen. So wurde das Wappen von Miobaas, das sehende farbenfroh als ASCII Grafik sehen, für blinde so genau wie mir möglich beschrieben. Sollten aber einige Spieler nachwievor denken, dass der Adel Blinde diskriminiert, hab ich mir ernsthaft Gedanken darüber gemacht mal wirklich blindenfeindlich zu programmieren. Diesen Plan hab ich allerdings schnell verworfen, da unter den Blinden auch einige dabei sind, die ich sehr gut leiden kann und ich im Grunde nicht alle für das blöde Gelaber von zwei Spielern verantwortlich machen kann.

Ein weiterer Teil der Diskussion bezog sich dann darauf, dass der Adel den Spielern zu wenig Rückmeldung gibt und das es keine öffentlichen Diskussionen gibt. An der Stelle fällt mir nur ein: Mir reichen ehrlich gesagt Konzeptbesprechungen mit dem Adel. Selbst diese können sich unter Umständen in die Länge ziehen. Wenn ich dann noch jedes Konzept mit Spielern besprechen muss, dann würd ich glaub das Programmieren gleich sein lassen. Schon aus meiner Zeit als Spieler hatte ich kein Mitspracherecht und das aus gutem Grund. Denn was für den ein oder anderen Spieler Willkür erscheinen mag, ist meist ganz anders. Viele Features sind aufwändig  zu programmieren, manches wurde aus gutem Grund so gemacht wie es ist und anderes steht auf verstaubten Todo-Listen von anderen Adligen rum. Wenn ein Spieler umbedingt mitbestimmen will, dann geb ich ihm jetzt folgenden Rat den auch ich mir schließlich zu Herzen nahm: Such dir nen Lehrmeister, adel und mach es selbst!

Last but not least: Ein kurzer Blick auf meine Gilde. Derzeit wart ich ein wenig auf Zuarbeit. Daher kümmer ich mich grad um Dinge, die ich schon jetzt erledigen kann. Heute hab ich mal einen ersten Grundriss des Gildengebäudes gemacht, denn ich wohl morgen mal anfang umzusetzen. Einigen Spielern mag aufgefallen sein, dass ich seit kurzem kein Mitglied der Dämonenkrieger mehr bin, dass liegt einfach daran, dass ich jetzt schon Mitglied meiner eigenen Gilde bin.

Gestern wurde von mir meine TODO-Liste geschrieben, die dann doch etwas umfangreicher war als in Gedanken gedacht. In Gedanken hab ich alles zusammengefasst. Spellmaster, Hauptquartier, ... - Jetzt ist es komplett aufgesplittet und ich merke erstmal, dass noch ein weiter Weg vor mir liegt.

Tandaras Pelleas